Adventskalender 2014: Türchen 12

Geschickt schlängelte Laura sich durch die Massen von Menschen, die ihr entgegen strömten. Noch war es einfach, auszuweichen, so ganz ohne Ladung. Aber wenn sie erst einmal fündig geworden war…. ihr graute beinahe schon vor dem Rückweg. Zerbrechlich durfte Jochens Geschenk jedenfalls nicht sein.
Sie entdeckte eine Lücke im Trubel: Das Schaufenster eines kleinen Ladens, der Holzspielzeug verkaufte, was nun wirklich niemanden mehr im einundzwanzigsten Jahrhundert interessierte. Niemand stand vor dem Schaufenster, keine Elternpärchen prügelten sich um die besten Plätze zum Gaffen wie etwa beim Lego Store gegenüber.
Laura warf einen kurzen Blick über die Schulter, scherte aus. Sie wich einer kampflustigen Rentnerin mit Rollator und einem Bulldozer von Mann aus, nahm einer Frau mit Kinderwagen die Vorfahrt und wäre beinahe mit einem Mann in einer ausgebeulten Bomberjacke kollidiert.
„Entschuldigung.“ Laura blieb abrupt stehen. Beinahe hätten ihre Nasenspitzen sich gestreift.
„Nichts passiert.“ Der Mann machte einen Schritt zurück, und blickte prüfend auf seine viel zu kurzen roten Hosen und die Ringelsöckchen hinab. „Alles in Ordnung. Sagen Sie, Sie wissen nicht zufällig, wo ich hier Autoersatzteile kriege?“
„Autoersatzteile?“ Laura atmete scharf durch die Zähne ein, als jemand sie anrempelte. Die kleine Oase, die ihr Zusammenstoß geschaffen hatte, wurde zunehmends von den wütenden Massen zurückgefordert.
„Ja. Der Motor meines fliegenden Ford Anglia will nicht mehr so recht….“
Erneut ein Rempler. Laura presste ihren Arm näher an ihren Körper. Zeit, zu verschwinden. „Tut mir wirklich leid, ich kenne mich selbst hier nicht aus….“ Sie wartete eine Antwort nicht ab, sondern nutzte die nächste Lücke, um bis zum Schaufenster durchzustoßen. Wer von fliegenden Autos sprach, war definitiv nicht in Ordnung – und das letzte, was sie brauchen konnte, war einen verrückten Bomber in eine Krankenstation zu begleiten.
Sie ließ sich erleichtert gegen das Schaufenster sinken. Wie sollte sie nur jemals fündig werden? Auch die dreihundertste Wiederholung von Last Christmas, die die Kaufhauslautsprecher gerade fröhlich in die Menge posaunten, konnte sie nicht davon ablenken, dass sie keine Ahnung hatte, was Jochen mochte…. Sie kannten sich einfach noch nicht so gut.
Bücher hatte er mehr, als jede Buchhandlung je verkaufen würde. Elektronik? Er war stets auf dem neuesten Stand, die Chance sich mit Schrott zu blamieren zu groß. Fernöstliche Schmuckgegenstände? Nicht bei einer Weltenbummler-Mutter, die mitfeierte.
Laura seufzte und ließ ihren Blick gedankenverloren über die Schaufensterauslage schweifen – und wider erwarten ward sie fündig.

Advertisements

2 Kommentare zu “Adventskalender 2014: Türchen 12

Selber klecksen:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s