#Projekt24 – Bald ist es soweit

Schon ist wieder einige Zeit vergangen, seit wir unser #Projekt24 enthüllt haben. Inzwischen steht der Dezember schon direkt vor unserer Tür und die Adventszeit hat mit dem heutigen Sonntag auch offiziell begonnen – nun darf sich niemand mehr über Lekbuchen, Schoko-Nikoläuse und Geschenkewahnsinn aufregen.

Für unser #Projekt24 heißt das, dass es bald losgeht. Mit dem 1. Dezember wird auch das erste Türchen unseres Adventskalenders online gehen. Es ist also höchste Zeit, dass wir euch noch ein paar wichtige Informationen zukommen lassen.

Wie bereits verkündet, stecken hinter dem Projekt meine Wenigkeit und 23 talentierte Autorinnen und Autoren, die ich dazu eingeladen habe, zu einer Themenvorgabe jeweils eine Geschichte beizusteuern. An der Zusammensetzung unseres Teams hat sich nichts mehr verändert und ich kann gar nicht genug betonen, wie froh ich darüber bin, mit all diesen Talenten zusammenarbeiten zu dürfen. Ein jeder bereichert das Projekt und die Texte sind – verzeiht mir das Wort – einfach famos.

Aber was und worüber haben wir denn nun geschrieben? Die Vorgabe, die ich meinen Kolleginnen und Kollegen stellte, war „Dinner for Two“. In all den Geschichten ist also die Grundkonstellation, dass zwei Menschen miteinander dinieren. Aber wer? Und wo? Welche Gesprächsthemen haben sie? Was bestellen sie? Welche Konflikte bahnen sich an, welche Lösungen gilt es zu finden?

All das stand den Autoren von #Projekt24 völlig offen. Euch erwartet eine Vielfalt an Texten, die ihres gleichen sucht. Wir haben Heiteres und Lustiges, wir haben Romantisches und Trauriges, Fantastisches und Realistisches, Ruhiges und Besinnliches und natürlich auch Dramatisches und Hektisches. Lasst euch überraschen!

An dieser Stelle noch der Hinweis: Die Texte erscheinen online hier direkt auf dem Tintenfleck, zwischen 06:00 und 08:00 morgens, damit ein jeder auch noch vor dem Start in den Tag in den Genuss der Türchen kommt ;-)
Der Blog selbst kann bequem per E-Mail abonniert werden (siehe dazu das Formular in der Seitenleiste), außerdem werden die Adventskalenderbeiträge auch auf Facebook und Twitter vom Tintenfleck gestreut.

Falls jemand einmal ein Türchen verpasst, keine Panik: Wir richten oben, prominent unter dem Titelbild des Blogs, eine eigene Seite ein, auf der die bereits erschienenen Türchen des Adventskalenders gesammelt verlinkt werden.

Nun bleibt die letzte Frage: Wessen Text erscheint an welchem Tag? Dieses Geheimnis lüften wir nicht – findet es selbst heraus ;-)

Eine besinnliche Zeit und noch einen schönen ersten Advent wünschen

Florian
und die Autorinnen und Autoren von #Projekt24

#Projekt24 – Karten auf den Tisch

 

„Nennen Sie mich Ishmael …“
„Ernsthaft? Damit willst du anfangen?“
Er zuckte zusammen, wirbelte auf dem Bürostuhl herum und sah ihr direkt ins Gesicht. „Du sollst nicht immer über meine Schulter mitlesen!“
Sie setzte eine Unschuldsmiene auf und zuckte mit den Achseln. „Ich muss doch sehen, dass du keinen Unsinn schreibst.“
„Aber lass mich doch erst einmal fertig schreiben!“ Er seufzte und starrte wieder auf den Bildschirm. Nein, das war wirklich nicht gut … er hämmerte auf die Löschen-Taste und begann von vorn.
„Wir schreiben das Jahr 2016 nach Christus. Ganz Gallien ist besetzt. Ganz Gallein? Nein, ein Dorf voll unbeugsamer Schriftsteller leistet dem Verlagswesen heftigen …“
„Und wie willst du davon zu deinem Projekt überleiten?“
Er verzog schmerzhaft das Gesicht. Ganz ruhig bleiben, ganz ruhig … „Das ist nicht so einfach. So ein Anfang muss etwas hermachen! Jetzt lass mich doch erst einm…“
„Schreib doch einfach:

 

Manche Leute haben sicher bereits bemerkt, dass ich und meine Kolleginnen und Kollegen auf Twitter und Facebook ominöseste Meldungen über ein #Projekt24 gepostet haben – und andere Leute sind sicherlich längst genervt von unserer Heimlichtuerei. Daher wollen wir heute ganz offiziell die Karten auf den Tisch legen und enthüllen, was sich hinter #Projekt24 verbirgt und wer daran beteiligt ist. Denn wir haben nun lange genug im Dunkeln und Verborgenen gewerkelt und es wird Zeit, unser Tun publik zu machen.

#Projekt24 ist ein Projekt zur Erstellung eines – und jetzt werdet ihr gleich staunen! – literarischen Adventskalenders für den Tintenfleck-Blog. Passenderweise sind daran 24 talentierte Autorinnen und Autoren aus dem gesamten deutschsprachigen Raum beteiligt, sodass jedes Türchen des Kalenders ein Unikat ist und sich eine hübsche Sammlung ergibt. Die Texte sind dabei nicht willkürlich zusammengewürfelt, sondern folgen einem bestimmten Thema, das die einzelnen Autorinnen und Autoren individuell bearbeitet haben. Dadurch ist eine vielfältige und bunte, aber gleichzeitig auch sehr stimmige Sammlung an Texten entstanden.
Wie es bei Adventskalendern üblich ist, wird das erste Türchen hier auf dem Tintenfleck am 1. Dezember diesen Jahres erscheinen und das letzte – Überraschung! – am 24. Dezember.
Genial, nicht?
Um euch die Vorfreude noch etwas zu verfeinern, hier die Liste der Teilnehmer am Projekt in keiner bestimmten Reihenfolge:

  1. Alice Camden
  2. Alisha McShaw
  3. Angela Best
  4. Bernar LeSton
  5. Britta Bendixen
  6. Christa Reusch
  7. P. C. Thomas
  8. Dana Schuster
  9. Emma Escamilla
  10. Friederike Reichold
  11. Jery Schober
  12. Karin Koenicke
  13. Katharina Rauh
  14. Katherina Ushachov
  15. Mea Kalcher
  16. Michael Behr
  17. Nora Bendzko
  18. PoiSonPaiNter
  19. Sonea von Delvon
  20. Stefanie Bender
  21. Sabina S. Schneider
  22. Juliana Fabula
  23. Stephanie Platz
  24. Florian Waldner

Dies ist allerdings nur der erste Streich – der zweite folgt später und ist derzeit immer noch geheim. Lasst euch überraschen …

 

Siehst du? So einfach wäre das.“ Sie lächelte.
„Aber am Ende hast du auch plötzlich Wilhelm Busch zitiert! Wieso darf ich dann nicht …?“
„Papperlapapp. Jetzt poste endlich, ehe du vergessen hast, was ich gesagt habe …“
„Aber …“
„Keine Widerrede!“
„Okay …“