Disco Disco

In einem Zug leert sie das Glas, dumpf knallt es auf den Tresen. Ihre Finger trommeln unruhig im Takt der Musik, ihr Blick streift durch den Raum, bleibt immer am selben Ort hängen.
Dort, in der Ecke, auf dem roten Polstersofa sitzt er. Blonde Strähnen hängen ihm ins Gesicht. Ihr Herz rast, scheint ihre Brust zu sprengen. Seine weißen Zähne blitzen durch den Raum, die oberen Knöpfe seines Hemdes sind offen…
Ein weiteres Glas ist leer, der Alkohol erfüllt sie mit Hitze, mit Mut. Sie erhebt sich, überquert die Tanzfläche, baut sich vor ihm auf.
„Das ist mein Platz!“