Frohe Weihnachten!

Und schon ist er da, der 24. Dezember. Überall im Land weihnachtet es sehr – auch hier.

Ich wünsche euch allen frohe Weihnachtsfeiertage, einen gütigen Geschenkebringer und ein reichliches Festtagsmenü.

Der Tintenfleck legt jetzt erst einmal eine Feiertagspause bis voraussichtlich Dreikönig ein. Wem in der Zwischenzeit langweilig ist, dem empfehle ich sehr das Textadventure „Eine kleine Weihnachtsgeschichte“, das ich zusammen mit Evanesca für den Blogger-Adventskalender 2015 erstellt habe. Alles dazu findet ihr hier auf der FeuerFlocke.
Das Adventure hat viele verschiedene Wege zum Ziel und insgesamt 15 mehr oder weniger glückliche Enden, falls ich mich nicht verzählt habe. Für Spiel, Spaß und Spannung ist also gesorgt ;)

Die große Tintenfleck Leserumfrage läuft übrigens noch. Ihr helft mir wirklich sehr, wenn ihr daran teilnehmt!

Viele Grüße, alles Gute und gleich auch einen guten Start ins neue Jahr wünscht

fruehstuecksflocke

NaNoWri-Buh!

Guten Abend allerseits!

Es ist ja kein Geheimnis mehr, dass ich beim NaNoWriMo am Start sein werde. Aber noch ist es eine Stunde bis Mitternacht und dem Beginn des NaNoWriMo – bis dahin herrscht noch Halloween, die Zeit der Geister und Spukgestalten, die sich draußen im Schutze von Nacht und Nebel tummeln. Warum nicht beides verbinden und die Wartezeit verkürzen?

Als kleine Aufwärmrunde für den NaNoWriMo habe ich mit der Software inklewriter ein Textadventure über das Warten auf den NaNoWriMo am Halloweenabend verfasst.

NaNoWri-Buh! – ein grusliges Textadventure erwartet euch.

 

Erdbeerkuchen

Heute gibt es hier keinen der üblichen Texte. Stattdessen habe ich ein kleines Textadventure für euch, das ich gemeinsam mit meinem Bruder Thomas erstellt habe.

Hier könnt ihr das Adventure „Erdbeerkuchen“ finden: Klick!

Das Adventure basiert auf der Software „inklewriter“, einer sehr mächtigen Engine für klassische Textadventures. Wer die alten Abenteuerbücher kennt, bei denen man einen Absatz las und dann selbst entscheiden konnte, wie es weitergeht („Lies weiter auf Seite 512!“), der findet sich beim Textadventure sicherlich sofort zurecht. Für alle anderen habe ich jetzt wohl auch schon genug gesagt ;)
Über Feedback zu unserem kleinen Adventure hier in den Kommentaren würden wir uns sehr freuen!

Ansonsten bin ich wohlbehalten aus dem Urlaub zurück. Zwei Wochen Sonne, Sand und Meer … neben einem ordentlichen Sonnenbrand und einer Sättigung meines Tagesbedarfs an Salz bis ins Jahre 2017 habe ich auch viele neue Ideen mitgebracht, sodass es hier auf dem Blog dann ab Montag wieder regulär mit einem Text weitergeht.

Übrigens ist während meiner Abwesenheit auf Book Camp ein Interview mit mir übers Lesen, Schreiben und Bloggen erschienen.

Und wie ist es euch in den letzten zwei Wochen ergangen?